Schüler-Jugend-Aktive

Freizeitsport

Eigene Wettkämpfe

FSJ

 
 
 

BSJ Logo 2c FWDimSport

 

Wettkämpfe

 
 
 

In 2019 werden wir folgende Wettkämpfe und Veranstaltungen ausrichten:

01.05.: Krummes Ding

11.05: Obb. Meisterschaften Block U16

03.10: Gilching Läuft

alle Infos unter der Rubrik Wettkämpfe

 

Sponsoren

 
 
 

segerer slide klein

 

Bayerische Meisterschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 
 
 

Bei den Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften in Erding konnte Tobias Giehl von der LG Würm Athletik seiner umfangreichen Medaillensammlung zwei weitere hinzufügen. Nachdem er beim Meeting in Bottrop am Freitagabend nach einem Fehlstart disqualifiziert worden war, machte er nun seine Sache besser. Über die 400 Meter Hürden gewann er locker in 51,22 Sekunden. Auf Rang vier lief Robin Streiber mit 56,98 Sekunden. Seine zweite Medaille holte sich Giehl über 200 Meter. Mit guten 21,56 Sekunden sicherte er sich Bronze. In der U18 holte sich Paul Straub den Vizetitel über 400 Meter in 50,35 Sekunden. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Wochen soll nun die 50 Sekundenmarke fallen.

Eine weitere Silbermedaille steuerte Steffi Segerer über die 110 Meter Hürden in 15,07 Sekunden der U20 bei. Mit den 15,16 Sekunden vom Vorlauf blieb sie an diesem Tag gleich zweimal unter der Norm für die Deutschen. Im Stabhochsprung der U20 sorgte Tim Marcour für das nächste Silber. Mit 4,40 Meter verpasste er aber die DM-Norm von 4,60 Meter. Die halbjährige Trainingspause, in der Marcour als Skilehrer in Kanada weilte, war wohl doch zu lange. Obwohl noch Schülerin startete Nada Balcarczyk in der Jugend U18 über 3000 Meter. Gegen die bis zu zwei Jahre ältere Konkurrenz konnte sie sich gut behaupten. In 10:42,82 Minuten kam sie auf Rang drei. Ebenfalls Dritte wurde Johanna Schönecker im Speerwurf der U20. Mit 38,79 Metern erreichte sie aber nicht die erhoffte Weite für die Deutschen.

Im Weitsprung der Frauen holte sich Melanie Singer mit guten 5,38 Metern den vierten. Platz. Annika Kölln belegte mit 4,87 Metern Platz sieben. Nach ihrem sechsmonatigen Australienaufenthalt kommt Jessica Woyczyk immer besser in Form. Im Hochsprung der U20 steigerte sie ihre Jahresbestleistung auf 1,63 Meter, was Rang fünf bedeutete. Ein Wechselbad der Gefühle durchlebte Marie Straub in der U18. Über 100 Meter und 100 Meter Hürden erreichte sie zwar jeweils das Finale, musste sich dann aber mit einem sechsten Platz über 100 Meter (12,81) und einem siebten Platz über 100 Meter Hürden (15,25) zufrieden geben. Sechste wurde sie außerdem noch im Hochsprung mit 1,56 Metern.

Die Medaillenchancen in der 4x100m-Staffel in der U18 platzten leider gleich im Vorlauf. In Führung liegend kam der Stab nicht im Ziel an und Saskia Isemann, Marie Straub, Saskia Kölln und Raffaela Sklarek mussten zusehen wie der Endlauf ohne sie stattfand. Wiedergutmachung soll es nun bei den Deutschen Meisterschaften geben, wo sich die U18-Damen eine neue Bestzeit vorgenommen haben. Keinen guten Tag erwischten die Mittelstreckler. Am besten erwischte es noch Florian Popella mit einer neuen Bestzeit über 800 Meter 1:57,37 Minuten und 4:05,85 Minuten über 1500 Meter. Florian Wenzler musste seine 5000 Meter weitgehend im Alleingang absolvieren. Mit 16:00,58 Minuten lief er auf Rang sieben. Nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte befindet sich momentan Veronika von Dehn. Die Studentin hatte vor zehn Tagen einen Fahrradunfall. Dennoch wollte sie die Bayerischen nicht sausen lassen. Die ersten 1000 Meter lag sie auch noch auf Kurs 4:50 über die 1500 Meter. Dann verlor die Studentin aber den Faden und musste sich mit 5:05,07 Minuten und Rang acht zufrieden geben.

Zusätzliche Informationen

Qualitätssiegel

 
 
 

bayerische sportjugend de

 

Gilching Läuft

 
 
 

Gilching läuftjährlich am 3. Oktober

für mehr Infos und zur Online-Anmeldung klicken Sie bitte auf das Bild

 

LG Würm Athletik

lg_logo_neu_icon

Die Abteilung Leichtathletik ist Mitglied der LG Würm Athletik

Wer ist online?

Wir haben 19 Gäste online

Anmeldung