Deutsche Juniorenmeisterschaften

Drucken

Dienstag, den 31. Juli 2012 um 16:33 Uhr

 
 
 

Nur knapp verpasste die LG Würm Athletik am vergangenen Wochenende bei den deutschen Juniorenmeisterschaften in Kandel zwei Goldmedaillen. Am engsten war es auf den 400 Metern von Johannes Trefz. „Ein packendes Rennen bei Winden von teilweise über 3,5m/sec Gegenwind auf der Gegengeraden endete auf der Zielgeraden in einem Wimpernschlagfinale,“ berichtet LG Trainer Peter Rabenseifer. Nur eine hundertstel Sekunde entschied dabei über Platz eins bis drei. Trefz konnte sich bei diesem Finish Platz zwei in 47,29 Sekunden sichern. Dies stellte auch eine neue persönliche Bestzeit dar.

Über die 400 Meter Hürden traf Tobias Giehl auf seinen alten Widersacher Varg Königsmark (LG NIKE Berlin). Giehl lief die ersten 200 Meter kontrolliert an und legte dann eine gute zweite Kurve nach. Allerdings wurde ihm dann die achte Hürde wieder einmal zum Verhängnis. Nach dem Touchieren brauchte Giehl zwei Hürden bis er wieder im Rennen war. Bis auf zwei Hundertstel kämpfte er sich aber an Königsmark noch heran. Am Ende standen 50,39 Sekunden auf der Uhr und ein sichtlich unzufriedener und enttäuschter Athlet auf der Bahn. Die 4x100m Staffel mit Pascal Hauenstein, Tobias Giehl, Fabian Kronowetter und Johannes Trefz zeigte im Vorlauf ein gute Staffelleistung. Das Quartett konnte sich für das B-Finale qualifizieren. Leider konnten die vier am Sonntag ihre Zeit von 42,28 Sekunden aus dem Vorlauf, durch einen vom Wettkampfgericht ausgesprochenen Wechselfehler, nicht mehr bestätigen.