Schüler-Jugend-Aktive

Sponsoren

 
 
 

segerer slide klein

 

Presse 2015-2016

Karlsfelder Läufercup

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Montag, den 01. August 2016 um 20:56 Uhr

Die Ergebnisse des 30. Karlsfelder Läufercups liegen vor. Dabei konnte Florian Wenzler von der LG Würm Athletik den Gesamtsieg bei den Männern realisieren. Nach den Läufen über 3000 Meter und 5000 Meter lag der 29-jährige vor dem abschließenden 10.000 Meter Lauf auf Rang zwei in der Gesamtwertung, hatte aber lediglich sechs Sekunden Rückstand auf den Führenden, Andreas Brünnert (LG Stadtwerke München). Wenzlers Ziel für das Abschlussrennen, war die 32:30 Minuten zu unterbieten. Von Beginn an baute er den Vorsprung auf die beiden Verfolger Brünnert und Rene Manthee (LG Telis Finanz Regensburg) auf 100 Meter aus. Die Kilometerschnitte lagen anfangs noch bei 3:15 Minuten. Der einsetzende Nieselregen machte dann alle Planungen zunichte. Mit 33:08,12 Minuten reichte es für Wenzler aber um zwei Sekunden noch zum persönlichen Bahnrekord.

 

Talentiade 2016

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Samstag, den 23. Juli 2016 um 21:00 Uhr

Am Freitag, den 15.07.2016, fand wieder einmal die traditionelle Leichtathletik  Talentiade im Stadion des Christoph-Probst-Gymnasiums in Gilching statt. Bereits zum neunten Mal lud die LG Würm Athletik Schulen aus dem Landkreis Starnberg und den angrenzenden Landkreisen (FFB, M, WM) zur jährlichen Talentsichtung ein. Die Schüler der Jahrgänge 2003 und 2004 traten nach gemeinsamem Aufwärmen zunächst einzeln im Dreikampf gegeneinander an. In der anschließenden  50m-Pendelstaffel wurde die „schnellste Schule“ der Landkreise ermittelt. Zeitgleich zum Dreikampf konnten sich die anwesenden Sportlehrer im Rahmen eines Workshops zum Thema „Ausdauertraining in der Schule“ weiterbilden. Bei optimalem Wetter für Sportler war die Talentiade auch dieses Jahr ein voller Erfolg.
In diesem Jahr waren acht Schulen vertreten: das heimische Christoph-Probst-Gymnasium Gilching, das Carl-Spitzweg-Gymnasium Germering, die Realschule Puchheim, die Staatliche Realschule Gauting, das Viscardi-Gymnasium Fürstenfeldbruck, das Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting und die Mittelschulen Olching und Starnberg.
Die Leichtathletik-Talentiade ist eine Talentsichtung, bei welcher sich die Schüler im Wettkampf beim 30m-fliegend-Sprint, dem Heulerwurf und dem Standweitsprung miteinander messen. Dabei zeigen die Schüler nicht nur ihr sportliches Können, sondern auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Vor allem bei der Pendelstaffel der Schulen beweisen die jungen Sportler Teamfähigkeit und Sportsgeist. Am Ende winkt den besten 10 Schülerinnen und Schülern eine Einladung zu einem Leichtathletik Probetraining in einem der Vereine der LG Würm Athletik.
Die schnellste Zeit bei den Jungen 30-Meter-Sprint erreichte Lukas Steger von der Mittelschule Starnberg. In 3,43 Sekunden überwand er die Sprintstrecke und war damit knapp schneller als Nik Jaschhof vom Christoph Probst Gymnasium Gilching (3,57 Sekunden). Beim Standweitsprung war Kilian Hartwig vom Otto-von-Taube Gymnasium Gauting mit 2,45 Metern nicht zu schlagen. Mit 2,40 Metern folgte Nik Jaschhof ebenfalls vom Christoph-Probst- Gymnasium Gilching vor Alexander Schümann (Christoph Probst Gymnasium Gilching) und Luca Schweiger (Carl-Spitzweg-Gymnasium Germering) mit 2,34 Metern.
Den Tagessieg im Heulerwurf holte sich wiederum Alexander Schümann (Christoph-Probst-Gymnasium Gilching) mit einem tollen Wurf auf 51,00 Meter. Damit verwies er ganz knapp Felix Langner (Christoph-Probst-Gymnasium Gilching) mit 49,50 Metern auf den zweiten Platz. In der Gesamtwertung holte sich Kilian Hartwig (Otto-von-Taube Gymnasium Gauting) den Sieg mit 871 Punkten noch vor Nik Jaschhof mit 860 Punkten (Christoph-Probst-Gymnasium Gilching) als 2. und Alexander Schümann (Christoph-Probst-Gymnasium) mit 831 Punkten als Drittplatzierter.
Bei den Mädchen war die Entscheidung deutlich knapper. Ganze 2 Punkte trennten am Ende Platz eins und zwei. Mit 741 Punkten war Anna Kuntz (Christoph-Probst-Gymnasium Gilching) die glückliche Gewinnerin. Die beste Weite im Standweitsprung waren die 2,18 Meter von Sarah Kintrup vom Otto-von-Taube Gymnasium Gauting. Ihre beste Leistung erreichte sie im Heulerwurf mit 35,50 Metern, was insgesamt die zweitbeste Wurfleistung bei den Mädchen war. Hier warf Lilian Hauth vom Viscardi Gymnasium FFB mit 37 Metern am weitesten. Beim 30 –Meter-Sprint war Anna Kuntz vom Christoph-Probst-Gymnasium Gilching nicht zu bremsen. Sie sprintete 3,81 Sekunden und war damit die Tagesschnellste und holte sich damit auch den Gesamtsieg. Sarah Kantrup (Otto-von-Taube Gymnasium Gauting) schnappte sich mit 739 Punkten den zweiten Platz in der Gesamtwertung noch vor Lilian Hauth (Viscardi Gymnasium FFB) mit 726 Punkten.

Im Anschluss an die Einzelwettbewerbe wurde dann „Die schnellste Schule 2016“ gesucht. Bei der 50-Meter-Pendelstaffel gingen pro Mannschaft jeweils 5 Jungs und 5 Mädchen für Ihre Schule an den Start. In drei Vorläufen wurden die drei zeit-schnellsten Mannschaften ermittelt, die dann im abschließenden Finallauf nochmals gegeneinander antraten. Mit zwei tollen Läufen setzte sich das Viscardi Gymnasium FFB durch und darf sich nun wie letztes Jahr auch über den Titel „Schnellste Schule 2016“ freuen. Auf den Plätzen zwei und drei platzierten sich das Carl-Spitzweg-Gymnasium Germering und die Realschule Puchheim wurden, ebenso wie die Gewinnermannschaft, mit einem Pokal belohnt.

Nach einem sportlichen Vormittag mit vielen guten Leistungen und vor allem jeder Menge Spaß traten die Mannschaften nach der Siegerehrung die Heimreise an. Der reibungslose Ablauf war nur aufgrund der vielen freiwilligen Helfer möglich, die mit Rat und Tat bei Fragen, Problemen und Wünschen der Anwesenden zur Verfügung standen. Auch sie schauen immer wieder gerne bei den tollen sportlichen Leistungen zu und freuen sich auf eine erfolgreiche Weiterführung in den nächsten Jahren.

 

Bayerische Meisterschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Montag, den 18. Juli 2016 um 21:35 Uhr

Bei den bayerischen Meisterschaften der Aktiven, U20 und U18 in Erding gewann die LG Würm Athletik mit einem großen Teilnehmerfeld drei Medaillen. Bei den Frauen gewann Magdalena Scheffel Bronze im Speerwerfen mit 47,59 Metern und konnte sich gegenüber den letzten Aufrtitten wieder steigern. Auch die aus U18, U20, Frauen und Seniorinnen zusammenstellte 4x100 Meter Staffel schlug sich mit Rang sechs achtbar. Katharina Naumann, Thersesa Leitz, Annika Kölln und Tatjana Weickert liefen 50,60 Sekunden. Naumann ist als neue Trainerin bei der LG tätig und war im Jahr 2008 deutsche Hallenmeisterin über 200 Meter. Als Neunte schrammte Kölln über die 100 Meter Hürden mit 15,66 Sekunden ganz knapp am Endlauf vorbei, verbesserte aber ihre Bestzeit um drei Zehntel. Auch Susanne Specht zeigte sich mit ihrem 1500 Meter Lauf überaus zufrieden, lief sie doch mit 4:59,64 Minuten und Platz 15 erstmals seit acht Jahren wieder unter fünf Minuten.Read More

In der U20 holte Theresa Leitz mit zwei Medaillen das maximal Mögliche heraus. Über die 100 Meter lief Leitz mit 12,33 Sekunden auf Rang zwei und sicherte auf den letzten Drücker das Ticket zu den deutschen Jugendmeisterschaften. Mit neuer Saisonbestzeit von 25,39 Sekunden lief die 18-jährige über die 200 Meter zu Bronze. Über die 1500 Meter kam die 16-jährige Hanna Frühauf mit 5:17,04 Minuten auf Rang 16.

In der männlichen Jugend U23 zeigte Lucas Frytz sehr gute Leistungen und eine gelungene Gerneralprobe für die deutschen Meisterschaften. Über die 200 Meter sicherte sich der 21-jährige gegen starke Konkurrenz mit 22,16 Sekunden Rang fünf. Über die 100 Meter zeigte er mit 11,06 Sekunden im Zwischenaluf ein gutes Rennen. Trainer Peter Rabenseifner rechnet nun "mit einer Topleistung bei der DM".

Bei den Männern verbesserte Florian Wenzler seine Bestzeit über 5000 Meter um über zehn Sekunden auf 15:31,25 Minuten und belegte damit Rang neun. Bei seinem Doppelstart über 800 Meter und 1500 Meter belegte Florian Popella mit 2:00,00 Minuten Rang 17 und 4:16,26 Minuten Rang 14. Krankheitsbedingt kam Michael Stettner über die 800 Meter der U18 nicht über 2:06,50 Minuten und Platz elf hinaus und konnte nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen.

   

Seite 1 von 11

Zusätzliche Informationen

Qualitätssiegel

 
 
 

bayerische sportjugend de

 

Gilching Läuft

 
 
 

Gilching läuftjährlich am 3. Oktober

für mehr Infos und zur Online-Anmeldung klicken Sie bitte auf das Bild

 

LG Würm Athletik

lg_logo_neu_icon

Die Abteilung Leichtathletik ist Mitglied der LG Würm Athletik

Wer ist online?

Wir haben 7 Gäste online

Anmeldung