Sch√ľler-Jugend-Aktive

Eigene Wettkämpfe

Wettkämpfe

 
 
 

In 2019 werden wir folgende Wettkämpfe und Veranstaltungen ausrichten:

01.05.: Krummes Ding

11.05: Obb. Meisterschaften Block U16

03.10: Gilching Läuft

alle Infos unter der Rubrik Wettkämpfe

 

Sponsoren

 
 
 

segerer slide klein

 

Geschichte der Abteilung Leichtathletik

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

06.05.1965 Die Geschichte der Gilchinger Leichtathletik begann offiziell am 06.05.1965, als Peter Sponsel die Abteilung gr√ľndete. Bis dahin war die Leichtathletik unter der F√ľhrung von Martin M√ľller in die Abteilung Turnen eingegliedert. Die Eigenst√§ndigkeit konnte erst nach einigem Widerstand der damaligen Abteilungsleitung Turnen erreicht werden.la gilching 1

Anf√§nge Wann die Leichtathletik in Gilching ihren Einzug hielt, ist aus den zug√§nglichen Unterlagen nicht zweifelsfrei zu kl√§ren. Seit 1951 wurden durch den TSV Gilching-Argelsried Turn- und Sportfeste durchgef√ľhrt, in deren Rahmen auch leichtathletische √úbungen abgehalten wurden. 1951 fand sowohl ein Fr√ľhjahrswaldlauf als auch ein Sommerturn- und sportfest statt. Gilchinger Athleten nahmen 1956 erfolgreich an den Oberbayrischen Waldlaufmeister-schaften teil. 1964 veranstaltete die Abteilung Turnen und Leichtathletik den Lauf "Rund um den Steinberg" zum ersten Mal.¬† Der Name Martin M√ľller ist in diesen Jahren untrennbar mit der Gilchinger Leichtathletik sowohl als Aktiver als auch Veranstalter verbunden.

26.06.1965 Das 1. Training auf dem damaligen Sportplatz hinter der Lenzbrauerei (ohne Rundbahn, ohne Turnhalle, nur mit 2 Weitsprunganlagen) fand am 26.06.1965 statt. Geleitet wurde es vertretungsweise f√ľr den erkrankten Abteilungsleiter Peter Sponsel von Klaus Sponsel. Erschienen waren 3 Sch√ľler, die auch in den kommenden Wochen den Kader der k√ľnftigen Leichtathleten bildeten: Karl-Heinz Schramm, Robert Doppelbauer und Erhardt Baumann.

60ger Jahre Aufgrund fehlender Trainingsmöglichkeiten beschränkten sich die Disziplinen auf die Mittel- und Langstrecke. Eine Erweiterung auch auf technische Disziplinen ergab sich erst 1971 mit der Erstellung der Turnhalle an der Rathausstrasse.

Der 1. Wettkampf, der von den jungen Leichtathleten bestritten wurde, war die Teilnahme am Lauf ‚ÄěRund um den Schliersee" am 05.09.1965. Karl-Heinz Schramm und Robert Doppelbauer erreichten bei der Klasse Sch√ľler B die guten Pl√§tze 5. und 8. unter 25 Teilnehmern. Von Gilchinger Seite waren au√üerdem Erhardt Baumann und Willy Frank dabei.waldlauf gilching

Durch die Begeisterung f√ľr das Laufen von Karl-Heinz Schramm wurde auch dessen Vater Eckart Schramm nicht nur f√ľr den Laufsport gewonnen sondern auch pr√§gend f√ľr die Leichtathletik in Gilching in den n√§chsten 20 Jahren. Er √ľbernahm zun√§chst das Amt des Jugendleiters, dann, nachdem Peter Sponsel aufgrund beruflicher Beanspruchung und Wegzug von Gilching die Funktion des Abteilungsleiters, die er viele Jahre aus√ľbte. Einige Jahre hatten in den 70ger Jahren auch Klaus Sponsel und Horst Jackson dieses Amt inne.

70ger Jahre Ende der 60ger und Anfang der 70ger Jahre gewannen junge Gilchinger/Innen viele Titel bei Oberbayrischen - und Kreismeisterschaften wie Isolde Schramm, Karl-Heinz Schramm, Peter Jackson, Lothar Popella, Walter Schott u.a.

1972 Ein H√∂hepunkt f√ľr die Leichtathletikabteilung des TSV war zweifellos die Teilnahme am Fackellauf im Rahmen der Olympischen Spiele 1972. Die Strecke, die zu absolvieren war, betrug 1,8 km und zwar von der Kreuzung R√∂merstr./Landsberger Str. bis zur Tankstelle R√∂chner (jetzt Allguth). Die Fackel trug Eckart Schramm. Begleitet wurde er von den Leichtathleten Peter und Klaus Sponsel, Alfons Beffert und Werner Steckenbiller. Weiter waren von Tischtennis Fritz M√ľller und von Fu√üball Helmut Fuchs dabei.olympia_72

Erwähnenswert ist auch noch, dass am 05.08.1972 ein Vergleichskampf mit dem Sportverein Planegg-Krailling stattfand. Vertreter vom TSV waren:

Regina Gromoll (jetzt Heisig), Wolfgang Reich, Hannerl Forner (jetzt Höss), Gerhard Meier, Susi Spitzer, Isolde Schramm, Uwe Bertram, Daniela Wiedemann, Horst Jackson, Wolfgang Schmieder, Dieter Schramm, Klaus Sponsel, Horst Keitel (+), Dieter Ruf, Peter Fellner, Peter Jackson und Alfons Beffert.

1973 Zum 01.01.1973 wurde mit dem ESV Neuaubing die LG Neuaubing-Gilching gegr√ľndet, die bis 1975 bestand. Diese LG errang 1975 den Bayrischen Meistertitel im Marathon, von Gilchinger Seite war Peter Sponsel ma√ügeblich daran beteiligt.

Eckart Schramm und Peter Sponsel erreichten in den 70ger Jahren Spitzenplätze bei Seniorenweltmeisterschaften in Japan, CSSR und Skandinavien.

1990 Ab 01.01.1990 ergab eine Korporation mit den Vereinen SV Germering und FC Puchheim die neue LG Amper-W√ľrm, die bis zum 31.12.1998 bestand.

 

Zusätzliche Informationen

Qualitätssiegel

 
 
 

bayerische sportjugend de

 

Gilching Läuft

 
 
 

Gilching läuftjährlich am 3. Oktober

f√ľr mehr Infos und zur Online-Anmeldung klicken Sie bitte auf das Bild

 

LG W√ľrm Athletik

lg_logo_neu_icon

Die Abteilung Leichtathletik ist Mitglied der LG W√ľrm Athletik

Wer ist online?

Wir haben 9 Gäste online

Anmeldung